SKS Steuerberatung

Ihr Steuerberater und Unternehmensberater in Stuttgart

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Lohnsteuer 
Donnerstag, 21.06.2018

Betriebsveranstaltung: Agenturleistungen als steuerpflichtiger Arbeitslohn

Das Finanzgericht Köln entschied, dass die Kosten (Agenturleistungen) für die Beauftragung einer Eventagentur zur Ermittlung des Arbeitslohns einer Betriebsveranstaltung gehören (Az. 1 K 3154/15).

Im vorliegenden Fall organisierte eine Eventagentur für die Klägerin während der Wochenenden für ausgewählte Kunden und Arbeitnehmer der Klägerin sog. “Business Veranstaltungen”. Das Finanzamt hatte diese Agenturleistungen nach einer Lohnsteuer-Außenprüfung als Zuwendungen bzw. Arbeitslohn nachversteuert. Die Klägerin war der Auffassung, die streitigen Agenturleistungen sind weder in die Bemessungsgrundlage nach § 37b Abs. 1 EStG einzubeziehen (Kunden) noch als Arbeitslohn mit dem Nettosteuersatz nach § 40 Abs. 1 EStG zu versteuern (Arbeitnehmer).

Das FG Köln wies die Klage ab. Nach Auffassung des Gerichts sind die Kosten für eine professionelle Eventagentur, die Betriebsveranstaltungen organisiert, für Kunden in die Bemessungsgrundlage nach § 37b Abs. 1 EStG einzubeziehen sowie für Arbeitnehmer mit dem Nettosteuersatz nach § 40 Abs. 1 EStG zu versteuern.

Zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung wurde die Revision zugelassen. Das Verfahren ist beim Bundesfinanzhof (BFH-Az. VI R 13/18) anhängig.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.